Kriege

Die Ursprünge der Zeitachse des Kalten Krieges

Die Ursprünge der Zeitachse des Kalten Krieges

Die folgende Chronik des Kalten Krieges ist ein Auszug aus dem Buch von Lee Edwards und Elizabeth Edwards SpaldingEine kurze Geschichte des Kalten Krieges Es ist ab sofort bei Amazon und Barnes & Noble erhältlich.


1917

OKTOBER

Unter der Führung von Wladimir Lenin setzt die kommunistische Revolution in Russland die Bolschewiki an die Macht.

1922

NOVEMBER

Der russische Bürgerkrieg endet mit der Gründung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken; Joseph Stalin wird zum Generalsekretär der Kommunistischen Partei ernannt.

1924

21. JANUAR

Lenin stirbt nach langer Krankheit. Stalin konsolidiert die gesamte politische Macht und regiert die Sowjetunion mit eiserner Hand bis zu seinem Tod im Jahr 1953.

1939

23. AUGUST

Der Molotow-Ribbentrop-Pakt, auch als nationalsozialistischer Pakt bekannt, spaltet Polen und den Rest Osteuropas zwischen der UdSSR und Nazideutschland.

1945

FEBRUAR 4-12

Jalta-Konferenz. Roosevelt, Churchill und Stalin, die sich auf der Krim treffen, einigen sich auf freie und offene Wahlen in Osteuropa und teilen Deutschland in vier Besatzungszonen.

12. APRIL

Franklin D. Roosevelt stirbt; Harry S. Truman wird Präsident.

25. April

Vereinte Nationen gegründet.

8. MAI

V-E Day. Die Verbündeten feiern den Sieg in Europa nach der bedingungslosen Kapitulation von Nazideutschland.

17. JULI - 2. AUGUST

Potsdamer Konferenz. Truman trifft sich in Potsdam und bekräftigt Stalins Pläne, in den Krieg gegen Japan einzutreten. Atlee ersetzt Churchill als Premierminister von Großbritannien. Die USA und Großbritannien lehnen die sowjetische Politik gegenüber Polen und dem Schwarzen Meer ab.

14. AUGUST

V-J Day. Die Verbündeten feiern die bedingungslose Kapitulation Japans. Der Zweite Weltkrieg endet damit, dass die Sowjets die meisten Gebiete, die sie 1939 besetzten, und die während des Krieges besetzten Gebiete, einschließlich Teile von Österreich, Deutschland und Korea, behalten. Kommunisten kontrollieren offiziell die Regierungen in Albanien, Bulgarien und Rumänien.

DEZEMBER

Die Sowjets installieren eine kommunistische Regierung im Nordiran.

1946

9. FEBRUAR

Stalin kündigt an, dass Konflikte zwischen dem Westen und der UdSSR unvermeidlich sind, wirft dem Kapitalismus vor, den Zweiten Weltkrieg verursacht zu haben, und fordert einen industriellen Aufbau in Russland.

22. FEBRUAR

George Kennan schickt das lange Telegramm von Moskau nach Washington und beschreibt die inhärente sowjetische Feindseligkeit gegenüber westlichen kapitalistischen Gesellschaften, insbesondere den Vereinigten Staaten.

5. MÄRZ

Churchill hält seine Rede vor dem Eisernen Vorhang in Fulton, Missouri, und schlägt ein angloamerikanisches Bündnis gegen den internationalen Kommunismus vor.

MÄRZ MAI

Nach monatelangen diplomatischen Protesten der USA, Großbritanniens und der Vereinten Nationen ziehen sich die Sowjets aus dem Iran zurück. Truman befiehlt die Vorbereitung einer Task Force für die Entsendung in das östliche Mittelmeer.

AUGUST-OKTOBER

Die UdSSR drängt die Türkei, einer gemeinsamen Kontrolle der türkischen Meerenge zuzustimmen, Seemanöver im Schwarzen Meer zu beginnen und Truppen auf den Balkan zu entsenden. Als Antwort auf eine Bitte der türkischen Regierung ordnet Truman eine Marine-Einsatzgruppe in der Region an und bekräftigt die Unterstützung der USA für die Türkei.

SEPTEMBER

Der Versuch einer kommunistischen Übernahme verschärft den Bürgerkrieg in Griechenland.

19. DEZEMBER

Der Indochina-Krieg beginnt.

1947

19. JANUAR

Kommunisten übernehmen die Macht bei manipulierten polnischen Wahlen, was gegen die Abkommen von Jalta verstößt.

21. FEBRUAR

Die Briten teilen den USA offiziell mit, dass sie die Sicherheit Griechenlands und der Türkei nicht mehr gewährleisten können.

12. MÄRZ

Truman-Lehre. Truman kündigt Hilfe für Griechenland und die Türkei an und schlägt eine Politik zur Unterstützung freier Menschen gegen antidemokratische Kräfte innerhalb oder außerhalb der nationalen Grenzen vor.

5. JUNI

Marshall-Plan: Mit Trumans uneingeschränkter Unterstützung kündigt Außenminister George Marshall ein europäisches Konjunkturprogramm für Wirtschaftshilfe in Höhe von mehreren Milliarden Dollar an.

JULI

"Sources of Soviet Conduct" von "X" (George Kennan), veröffentlicht in Foreign Affairs, befürwortet die Eindämmungspolitik der Sowjetunion.

26. JULI

Das Gesetz über die nationale Sicherheit wurde unterzeichnet, um das US-Militär unter dem Verteidigungsministerium neu zu organisieren und die gemeinsamen Stabschefs, den Nationalen Sicherheitsrat und die CIA einzurichten.

1948

25. FEBRUAR

Kommunistischer Putsch in der Tschechoslowakei. Bald darauf verabschiedet der Kongress das Europäische Konjunkturprogramm (Marshall-Plan).

24. JUNI

Die Berliner Blockade beginnt.

JULI SEPTEMBER

Von den Vereinten Nationen überwachte freie Wahlen führen zur Gründung der Republik Korea im Süden. Die Sowjetunion erklärt die Demokratische Volksrepublik Korea im Norden zur legitimen Regierung Koreas.

3. AUGUST

Whittaker Chambers beschuldigt Alger Hiss der Spionage bei der öffentlichen Anhörung im Kongress.

AUGUST-DEZEMBER

Kommunisten übernehmen formell Ungarn, verhaften und exekutieren Gegner und kontrollieren die Geheimpolizei; Kardinal Joseph Mindszenty, Primas von Ungarn, wird am 26. Dezember inhaftiert.

1949

20. JANUAR

Harry S. Truman wird erneut als Präsident vereidigt.

4. APRIL

Gründung der North Atlantic Treaty Organization (NATO), einer zwölfköpfigen Militärallianz, die die Mitglieder der westlichen Allianz schützen und die sowjetische Expansion eindämmen soll.

12. MAI

Die Berliner Blockade endet.

MAI-OKTOBER

Die Bundesrepublik Deutschland hat ihren Sitz in Westdeutschland. Die Sowjets erklären ihre DDR-Zone zur Deutschen Demokratischen Republik.

29. AUGUST

Die Sowjetunion testet eine Atombombe.

1. OKTOBER

Mao Zedong erklärt die Geburt der Volksrepublik China nach einem langen Bürgerkrieg zwischen den Kommunisten und den Nationalisten von Chiang Kaishek; Chiang und andere antikommunistische Chinesen ziehen auf die Insel Formosa (Taiwan) und bilden die Regierung der Republik China.

1950

JANUAR

Truman stimmt der Entwicklung der Wasserstoffbombe zu.

9. FEBRUAR

Senator Joseph McCarthy behauptet, dass Kommunisten das US-Außenministerium infiltriert haben.

16. FEBRUAR

Die UdSSR und die Volksrepublik China unterzeichnen einen Pakt zur gegenseitigen Verteidigung.

25. JUNI

Das kommunistische Nordkorea fällt mit militärischer Unterstützung der Sowjetunion in Südkorea ein.

27. JUNI

Truman und die Vereinten Nationen fordern eine Verteidigung Südkoreas. Die Vereinigten Staaten entsenden Streitkräfte (eventuell zusammen mit Streitkräften aus sechzehn anderen Ländern), die von General MacArthur angeführt werden, nach Korea.

30. SEPTEMBER

Truman billigt NSC 68, den Entwurf einer umfassenden Verteidigungs- und außenpolitischen Strategie, um der Sowjetunion entgegenzuwirken und sie herauszufordern.

1951

29. MÄRZ

Julius und Ethel Rosenberg werden wegen Spionage für ihre Rolle bei der Weitergabe von Atomgeheimnissen an die UdSSR während und nach dem Zweiten Weltkrieg verurteilt.

10. JULI

Waffenstillstandsgespräche beginnen in Korea.

1952

FEBRUAR

Griechenland und die Türkei treten der NATO bei.

JUNI

Das europäische Konjunkturprogramm endet, und die europäische Industrieproduktion ist wesentlich höher als 1948.

1953

20. JANUAR

Dwight D. Eisenhower wird als Präsident vereidigt.

5. MÄRZ

Stalin stirbt.

17. JUNI

Antikommunistische Unruhen in Ostberlin, die von sowjetischen und ostdeutschen Truppen niedergeschlagen wurden.

27. JULI

Der Waffenstillstand beendet die Kämpfe in Korea, aber es wurde kein Friedensvertrag unterzeichnet.

7. SEPTEMBER

Nikita Chruschtschow wird Chef der Kommunistischen Partei der Sowjetunion; sein Hauptkonkurrent wird im Dezember hingerichtet.

1954

7. MAI

Dien Bien Phu fällt in Vietnam an den Kommunisten Vietminh.

AUGUST

Die erste Krise in der Taiwanstraße ereignet sich, wenn die kommunistischen Chinesen taiwanesische Inseln schälen. Die Vereinigten Staaten unterstützen die Republik China.

8. SEPTEMBER

Die Southeast Asian Treaty Organization (SEATO) wurde gegründet, um kommunistischen Angriffen zu widerstehen. Mitgliedsstaaten sind Australien, Frankreich, Neuseeland, Pakistan, Thailand, die Philippinen, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten.

2. DEZEMBER

US-Senat tadelt Senator Joseph McCarthy.

1955

24. FEBRUAR

Der Bagdad-Pakt soll der kommunistischen Aggression im Nahen Osten mit den Mitgliedstaaten Iran, Irak, Pakistan, der Türkei und dem Vereinigten Königreich widerstehen. Die Vereinigten Staaten werden 1959 assoziiertes Mitglied, als der Pakt nach dem Rückzug des Irak in CENTO umbenannt wird.

KANN

Westdeutschland tritt der NATO bei.

14. MAI

Von der UdSSR und den Satelliten Albanien, Polen, Rumänien, Ungarn, der DDR, der Tschechoslowakei und Bulgarien geschlossener Warschauer Pakt.

1956

25. FEBRUAR

Nikita Chruschtschow hält seine "geheime" Entstalinisierungsrede auf dem 20. Parteitag der Kommunistischen Partei.

29. JUNI

Antikommunistische Proteste in Posen, Polen, werden von kommunistischen polnischen und sowjetischen Kräften niedergeschlagen.

JULI

Erste amerikanische U-2-Aufklärungsflüge über die Sowjetunion.

JULI-NOVEMBER

Während der Suezkanalkrise drängt Eisenhower Großbritannien und Frankreich, einen Waffenstillstand der Vereinten Nationen zu akzeptieren, um die UdSSR daran zu hindern, Gamal Nassers Ägypten zu unterstützen und die sowjetische Präsenz im Nahen Osten auszubauen.

23. OKTOBER

Die ungarische Revolution beginnt, aber nach zwei Wochen Freiheit werden Studenten und Arbeiter, die gegen die sowjetische Besetzung protestieren, gewaltsam niedergeschlagen und die kommunistische Herrschaft wiederhergestellt.

DEZEMBER

Der von Nordvietnam gesponserte kommunistische Aufstand beginnt in Südvietnam.

2. DEZEMBER

Fidel Castro kommt nach Kuba, wo er eine Revolution anführen und einen kommunistischen Staat errichten wird.

1957

5. JANUAR

Die Eisenhower-Doktrin - eine Verpflichtung, den Nahen Osten gegen kommunistische Aggressionen zu verteidigen - wird angekündigt.

4. OKTOBER

Satellit Spuknik I von der Sowjetunion gestartet.

NOVEMBER

Chruschtschow behauptet öffentlich die Überlegenheit der sowjetischen Raketen gegenüber den Vereinigten Staaten, doch U-2-Flüge bestätigen heimlich die Überlegenheit der USA.

1958

1. JANUAR

Der Gemeinsame Markt der westeuropäischen Nationen.

KANN

Mao beginnt den großen Sprung nach vorne, eine Kollektivierung der chinesischen Landwirtschaft, die den Tod von zig Millionen Menschen zur Folge haben wird.

AUGUST

Die zweite Krise in der Taiwanstraße beginnt mit der Bombardierung von Quemoy durch die kommunistischen Chinesen.

NOVEMBER

Die zweite Krise in Berlin beginnt, und Chruschtschow fordert den Westen auf, Berlin zu verlassen.

1959

1. JANUAR

Fidel Castro übernimmt die Kontrolle über Kuba.

24. JULI

Die „Küchendebatte“, ein Austausch zwischen Chruschtschow und Vizepräsident Richard Nixon über die relativen Überflussmengen von Kapitalismus und Sozialismus, findet auf einer amerikanischen Kulturausstellung in Moskau statt. Der Austausch wird auf Video aufgezeichnet und in den USA und der UdSSR ausgestrahlt.

SEPTEMBER

Chruschtschow ist der erste sowjetische Ministerpräsident, der die Vereinigten Staaten besucht.

1960

5. MAI

Chruschtschow gibt bekannt, dass die UdSSR ein amerikanisches U-2-Flugzeug abgeschossen und seinen Piloten gefangen genommen hat. USA stellt U-2-Flüge ein.

JUNI

Die chinesisch-sowjetische Spaltung beginnt.

AUGUST

Der kommunistische Aufstand in Laos beginnt.

OKTOBER

Chruschtschow protestiert vehement gegen die amerikanische und westliche Politik bei den Vereinten Nationen und begrüßt öffentlich Fidel Castro.

1961

3. JANUAR

Die diplomatischen Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Kuba enden.

20. JANUAR

John F. Kennedy wird als Präsident vereidigt.

17. April

Invasion der Schweinebucht. Kubanische Exilanten, die von der CIA organisiert wurden, landen in Kuba, um einen Aufstand gegen Castros Regime auszulösen. Präsident Kennedy hält lebenswichtige Luft- und Marineunterstützung zurück, und die Mission schlägt fehl.

KANN

Erste US-Militärberater werden nach Vietnam geschickt.

13. AUGUST

Die Berliner Grenze wird von Ostdeutschland geschlossen, gefolgt vom Bau der Mauer zwischen Ost- und Westberlin. Die Mauer unterbricht den Zustrom Tausender Ostdeutscher, die nach Westen auswandern wollen.

31. OKTOBER

Die UdSSR detoniert die stärkste thermonukleare Waffe, die jemals getestet wurde, mit einer explosiven Ausbeute von etwa fünfzig Megatonnen.

1962

SEPTEMBER-NOVEMBER

Kommunistische chinesische Streitkräfte greifen Indien an und erheben in zahlreichen Gebieten entlang der Grenze zum Himalaya Anspruch.

OKTOBER

Die Kubakrise bricht aus, als die Vereinigten Staaten sowjetische Atomraketen in Kuba entdecken, die in der Lage sind, US-Ziele zu treffen. Kennedy verhängt eine Quarantäne und fordert die Entfernung der Raketen. Die Sowjets erkennen die überlegene militärische Stärke der Vereinigten Staaten an und die Vereinigten Staaten stimmen zu, ihre Atomraketen aus der Türkei zu entfernen.

NOVEMBER

Veröffentlichung von Aleksandr Solzhenitsyns One Day im Leben von Ivan Denisovich, basierend auf den Erfahrungen des Autors als Gefangener im Gulag.

1963

20. JUNI

Die Hotline für die direkte Kommunikation zwischen dem Weißen Haus und dem Kreml ist eröffnet.

26. Juni

Kennedy hält seine Rede "Ich bin ein Berliner" in Berlin.

25. JULI

Der Vertrag über das Verbot von Nuklearversuchen zwischen den USA, der Sowjetunion und Großbritannien wurde unterzeichnet.

1. NOVEMBER

Ngo Dinh Diem, Präsident von Vietnam, wird gestürzt und ermordet.

NOVEMBER 22

Präsident John F. Kennedy wird von Marxist Lee Harvey Oswald ermordet; Lyndon Johnson wird als Präsident vereidigt.

1964

7. AUGUST

Der Senat verabschiedet die Golf-von-Tonkin-Resolution und genehmigt die US-Militäraktion in Vietnam.

14. OKTOBER

Chruschtschow wird durch Leonid Breschnew als Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Sowjetunion ersetzt.

16. OKTOBER

Das kommunistische China testet seine erste Atombombe.

3. NOVEMBER

Lyndon B. Johnson wird zum Präsidenten gewählt.

1965

2. MÄRZ

In Vietnam beginnen ausgedehnte Bombenangriffe auf die USA (Operation Rolling Thunder).

8.-9. MÄRZ

Erste US-Kampftruppen treffen in Vietnam ein.

1966

AUGUST

Die Kulturrevolution beginnt in der VR China.

1967

21. OKTOBER

Tausende Demonstranten demonstrieren gegen das Engagement der USA in Vietnam gegen das Pentagon.

1968

JANUAR

Nordkorea erobert USS Pueblo; Kapitän und Besatzung werden im Dezember freigelassen.

5. JANUAR

In der Tschechoslowakei beginnt der „Prager Frühling“.

30. JANUAR

Die Tet-Offensive beginnt in Südvietnam.

20.-21. AUGUST

Der Warschauer Pakt und die sowjetischen Truppen unterdrücken den "Prager Frühling".

1969

20. JANUAR

Richard Nixon wird als Präsident vereidigt.

2. MÄRZ

Zusammenstoß der Truppen der Sowjetunion und der Volksrepublik China entlang ihrer gemeinsamen Grenze.

8. JUNI

Präsident Nixon beginnt mit der "Vietnamisierung" des Krieges in Indochina und kündigt den schrittweisen Abzug der US-Truppen aus Vietnam an.

25. JULI

Nixon-Doktrin: Die Nixon-Doktrin verpflichtet sich, Verträge einzuhalten, Verbündeten einen nuklearen Schutzschild zu bieten sowie Waffen und wirtschaftliche Hilfe für andere Nationen, jedoch nicht für US-amerikanische Truppen, bereitzustellen.

1970

5. MÄRZ

Der Atomwaffensperrvertrag wird ratifiziert.

30. APRIL

Nixon kündigt Invasion in Kambodscha an. Vier Studenten bei Protesten an der Kent State University getötet.

12. AUGUST

Nichtangriffspakt zwischen Westdeutschland und der Sowjetunion unterzeichnet.

1971

APRIL

Die Vereinigten Staaten beenden das Handelsembargo gegen die Volksrepublik China.

AUGUST

Indien und die UdSSR unterzeichnen einen zwanzigjährigen Freundschaftspakt.

1972

FEBRUAR

Nixon ist der erste US-Präsident, der die Volksrepublik China besucht.

26. MAI

Erster Vertrag über strategische Rüstungsbeschränkung (SALT I) und Vertrag über Raketenabwehr (ABM), unterzeichnet von den Vereinigten Staaten und der UdSSR.

17. JUNI

Einbruch in das Hauptquartier des Demokratischen Nationalkomitees in Washington, Beginn des Watergate-Skandals.

1973

27. Januar

Vietnam-Friedensabkommen in Paris unterzeichnet.

17. MAI

Die Anhörungen zum Watergate-Kongress beginnen.

1974

12. FEBRUAR

Nach der Veröffentlichung des Gulag-Archipels im Westen wird Solschenizyn verhaftet und aus der UdSSR verbannt.

9. AUGUST

Richard Nixon legt das Präsidium trotz bestimmter Amtsenthebung und Verurteilung nieder und wird von Gerald R. Ford abgelöst.

12. SEPTEMBER

Kommunisten übernehmen die Macht in Äthiopien.

1975

17. April

Kambodscha fällt an den Kommunisten Khmer Rouge, der in den nächsten zwei Jahren ein Fünftel der kambodschanischen Bevölkerung zum Tode verurteilt.

30. APRIL

Saigon fällt an die Nordvietnamesen, nachdem der US-Kongress weitere Hilfe verweigert und den Vietnamkrieg mit einem kommunistischen Sieg beendet hat.

12.-15. Mai

Khmer Rouge beschlagnahmt das amerikanische Handelsschiff Mayaguez in umstrittenen Gewässern vor Kambodscha. Das Schiff wird im letzten offiziellen Gefecht des Vietnamkrieges mit schweren Verlusten aus den USA zurückerobert.

JUNI-NOVEMBER

Kommunisten übernehmen die Macht in Angola und Mosambik.

30. JULI - 1. AUGUST

Westmächte und UdSSR unterzeichnen die Helsinki-Abkommen. Der Westen akzeptiert die sowjetischen Grenzen und verstärkt den Handel, während die Sowjets versprechen, bestimmte Menschenrechte anzuerkennen.

29. NOVEMBER

Kommunisten übernehmen die Macht in Laos.

1976

9. SEPTEMBER

Mao Zedong stirbt; Die Kulturrevolution endet.

1977

1. JANUAR

Charter 77 wird von tschechoslowakischen Dissidenten, darunter Václav Havel, unterzeichnet.

20. JANUAR

Jimmy Carter wird als Präsident vereidigt.

JULI

Natan Sharansky wird nach Jahren protestierender sowjetischer Unterdrückung, insbesondere von Juden, in einem Schauprozess für schuldig befunden. Er wird Jahre in Gefängnissen in Moskau und im Perm Gulag in Sibirien verbringen.

Die Sowjets setzen den Waffenaufbau in Osteuropa fort, einschließlich des Einsatzes von SS-20-Raketen, die Ziele in Westeuropa erreichen können.

1978

16. OKTOBER

Karol Wojtyła, Erzbischof von Krakau, Polen, zum Papst gewählt, unter dem Namen Johannes Paul II.

25. DEZEMBER

Kommunisten übernehmen die Macht in Afghanistan.

1979

1. JANUAR

Die Vereinigten Staaten und die Volksrepublik China nehmen diplomatische Beziehungen auf. Die USA beenden die offiziellen diplomatischen Beziehungen zu Taiwan, einem langjährigen Verbündeten der Republik China.

4. MAI

Margaret Thatcher wird Premierministerin von Großbritannien.

2.-11. Juni

Papst Johannes Paul II. Besucht Polen.

18. JUNI

Carter und Brezhnev unterzeichnen das SALT II-Abkommen.

17. JULI

Kommunistische Sandinisten, unterstützt von Kuba, stürzen die nicaraguanische Regierung.

4. NOVEMBER

Iranische Militante greifen die US-Botschaft in Teheran an und beschlagnahmen zweiundfünfzig Geiseln. Damit beginnt die 444-tägige Geiselkrise im Iran.

12. DEZEMBER

Die NATO kündigt die zweigleisige Entscheidung an, Langstrecken-Nuklearstreitkräfte in Westeuropa einzusetzen, und bietet an, mit den Sowjets über Atomwaffen in Europa zu verhandeln.

27. DEZEMBER

Die Sowjetunion reagiert auf einen Putsch in Afghanistan mit dem Einmarsch und der Errichtung einer pro-sowjetischen Regierung, die in einen jahrzehntelangen Bürgerkrieg verwickelt ist.

1980

22. JANUAR

Der russische Dissident und Nobelpreisträger Andrei Sacharow protestiert gegen die sowjetische Invasion in Afghanistan und wird nach Gorki verbannt, einer Stadt, die für Ausländer geschlossen ist.

24. Januar

Carter-Doktrin: Die Vereinigten Staaten werden mit Gewalt reagieren, wenn ein Land versucht, den Persischen Golf zu kontrollieren und dort die Interessen der Vereinigten Staaten zu bedrohen.

31. AUGUST

Die kommunistische polnische Regierung legalisiert die Gewerkschaft Solidarity.

3. NOVEMBER

Nach der Kampagne auf